Zitronenkuchen mit Earl Grey

  • Facebook
  • Pinterest
  • Print Friendly
  • Google+

Zutaten für

Für den Teig
  • 1 Esslöffel Earl Grey Teeblätter (Schwarz- oder Grüntee)
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 Zitrone (nur der Abrieb)
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 150 g Crème fraîche
  • 50 g geschmolzene Butter plus etwas mehr für die Backform
Für die Glasur
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel heißes Wasser

1
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Backform einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.
2
Die Teeblätter zusammen mit 50 g des Zuckers in einen Food Processor geben und fein mahlen (die Teeblätter sollten am besten so klein wie möglich sein). Dann in eine Schüssel geben und mit dem restlichen Zucker und den Eiern schaumig schlagen.
3
In eine zweite Schüssel Mehl und Backpulver sieben und die Zitronenzeste untermischen. Anschließend die Mehlmischung unter die Eier-Zucker-Masse heben.
4
In einer weiteren Schüssel Crème fraîche und Butter vermengen. Ein paar Löffel Teig unterrühren und dann den Crème-fraîche-Mix unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen.
5
Bei 200 °C ca. 10 Minuten backen. Nach den 10 Minuten die Temperatur auf 180 °C herunterschalten und den Kuchen weitere 25-30 Minuten backen, bis ein Zahnstocher beim Teigtest sauber aus dem Kuchen herauskommt. Kuchen abkühlen lassen, bevor du ihn aus der Form stürzt.
6
Für die Glasur Puderzucker, Zitronensaft und Wasser vermengen. Ist der Kuchen ausgekühlt und aus der Form gestürzt, die Glasur über dem Kuchen verteilen und kurz aushärten lassen.